Gasthaus

"Eppingergut" seit 1921 in Familienbesitz

 

Unsere Geschichte

Im Jahr 1921 wurde der Gutshof, damals wie heute noch bekannt unter dem Hausnamen „Eppingergut“ von Josef und Maria Maislinger übernommen. Damals nicht unüblich wurde zusätzlich zur Gastwirtschaft auch noch Viehhandel ausgeübt. 1955 wurde der Betrieb an die Tochter Maria übergeben, verstorben im März 2015. Diese führte gemeinsam mit Ihrem Mann das Gasthaus bis 1986. Durch die Übernahme im Jahr 1986 von Sohn Josef ändert sich der Hausname auf Gasthaus zur Linde. Josef und Helga Pemwieser bauten den Betrieb, über Jahre mit viel Liebe zum Detail auf. Die Gastgeber und das Lindenteam sind stets bemüht, das Wohl Ihrer Gäste an erster Stelle zu setzen und Sie mit Herz und Seele zu betreuen.

Eingang Gasthaus zur Linde "S&S Brandacher OG"
Josef und Helga Pemwieser, Senior-Gastgeber
"Dorfstube"
"Feststube"
"Lindenstube"
"Feststube"

Räumlichkeiten

Dorfstube und Bar mit ca. 32 Sitzplätzen
Lindenstube mit ca. 26 Sitzplätzen
Feststube (Saal) für ca. 100 Personen

Sonnenterrasse mit ca. 35 Sitzplätzen
Gastgarten mit ca. 40 Sitzplätzen

Spielplatz

Team

Helga Pemwieser

Geschäftsführerin & Küchenchefin

Sieglinde Eberherr

Küche

Josef Pemwieser

Senior Gastgeber

Eva Hangöbl

Küche